Nationalist und Rechtsradikaler Frank Wolfgang Richter (FWR der Nazi)

Deutsch: An- (Neu-)Bau des Amtsgerichtes in Ba...

Der “KRR” unter Herrn Ebel zuzuordnen ist Frank Wolfgang Richter, der sich selbst als “in einem öffentlich-rechtlichen Amtsverhältnis stehend und durch die USA gewollter und genehmigter Oberpräsident des Kommissarischen Oberpräsidiums der Provinz Sachsen” bezeichnet.

Die Formulierung “durch die USA gewollt und genehmigt” zeigt an, daß auch er mittels der “Wir-basteln-uns-eine-Ermächtigung-durch-Einschreiben-Rückschein”-Masche an die “Macht” gekommen sein will.

Deutsch: Amtsgericht Bad Liebenwerda

Amtsgericht in Bad Liebenwerda, in dem Frank Wolfgang Richter mehrfach vorbestraft worden ist und von einer forensischen Fach-Psychiaterin der Landesklinik Alzey untersucht worden ist. Eine Zwangsmedikamentation mit einem Psychococktrail wurde gerichtlich verfügt. FWR mußte dreizehn Tage lang die Giftchemie schlucken und wird seither auch durch Nanochips und RFIDs ferngesteuert. Seitdem hört er die “Stimme des Freien Judenrates in Deutschland”

Vor seiner Mitgliedschaft in der “KRR” des Herrn Ebel war der gelernte Tischler Mitglied der rechtsextremen DSU und DVU.

Als DSU-Mitglied wurde er 1994 zum Vorsitzender des brandenburgischen Landesverbandes gewählt, kandidierte im selben Jahr auf Listenplatz 9 für die Europawahl.

  • Als DVU-Mitglied kandidierte er 1999 bei der Landtagswahl in Brandenburg, wurde später Referent der DVU-Fraktion im Brandenburger Landtag.

Richter ist mehrfach vorbestraft, wie der nachfolgende kurze Überblick (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) zeigt.

  • Am 15.09.2003 erließ das Amtsgericht Bad Liebenwerda einen Strafbefehl gegen ihn (36 Ds 1630 Js 26788/02 (389/03)), in dem wegen Beleidigung eine Geldstrafe von 80 Tagessätzen à 10 EUR festgesetzt wurde.
  • (Vom selben Tag stammt ein Strafbefehl des AG Bad Liebenwerda gegen seine Ehefrau, ebenfalls wegen Beleidigung; 36 Ds 1630 Js 26789/02 (388/03): Geldstrafe von 25 Tagessätzen à 25 EUR.)
  • Am 01.12.2003 erging gegen ihn ein Strafbefehl des AG Halle wegen Verleumdung und Amtsanmaßung (Az.: 303 Cs 426 Js 31952/03; 50 Tagessätze à 30 EUR),
  • Außerdem wurde er aufgefordert, eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben, da er sich unerlaubt als “Rechtsberater” betätigte.

Richter weigert sich – wie z.B. auch Manfred Herzog – , gegen ihn verhängte Geldstrafen und/oder Bußgelder zu bezahlen.

Wegen nicht bezahlter Bußgelder mußte er bereits mindestens einmal für 13 Tage in (Beuge-)Haft.

Im Rahmen eines Betreuungsverfahren vor dem Amtsgericht Bad Liebenwerda wurde

  • von einer Psychiaterin im Juli 2003 ein Gutachten erstellt, in dem diese zu dem Ergebnis kommt, daß bei Richter weder eine psychische Krankheit noch eine sonstige Behinderung bestehe.
  • Vielmehr leide Frank Wolfgang Richter an einer leichten Persönlichkeitsstörung im Sinne eines Fanatismus.

Inzwischen ist es um den Nationalisten und Rechtsradikalen Frank Wolfgang Richter (FWR der Nazi) deutlich ruhiger geworden.

One thought on “Nationalist und Rechtsradikaler Frank Wolfgang Richter (FWR der Nazi)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s