Christian Anders: Fehlende Urinerzeugung durch Klarwassertherapie ohne Kohlensäure rechtswirksam bekämpfen

Deutsch: Darstellung der Haberschen Regel

Die Vorteile der Klarwassertherapie zur Urinerzeugung

Christian Anders über die Irrlehren der Nirwana-Medizin von der Bundesrepublik Deutschland und die NEUE GERMANISCHE MEDIZIN

Die Mehrzahl aller geistig Verwirrten unter den Alten sind jedenfalls nur ausgetrocknet!
Statt der schnellen Pille sollte man denen langsam einige Gläser Wasser geben!

Geben Sie in diese Flaschen mehrere kleine Bergkristalle, Rosenquarz und/oder andere Natursteine, wie sie diese etwa in einem Laden für Steine kaufen können. Diese Steine beleben das in der Regel ‚tote‘ Wasser wieder photonenmäßig, so dass Sie dadurch – wegen seiner chemischen Reinheit! – durchaus auch Leitungswasser trinken können. Diese Steine in den Flaschen werden l x wöchentlich gewaschen und etwa 6 Stunden in die Sonne gelegt, um sie wieder ‚aufzuladen‘.

Das ist jedenfalls keine Überraschung, denn schon zwei Prozent Flüssigkeitsverlust des Körpers können ein gestörtes Kurzzeitgedächtnis und andere Störungen des Gehirns verursachen.

Rund zwei Drittel der Bevölkerung sind heute ausgetrocknet in dem Sinne, daß sie nicht den erforderlichen Flüssigkeitsstand aufweisen.

Wassermangel ist beispielsweise häufige Ursache einer Tagesmüdigkeit.

Sehr häufig lassen sich auch Blutdrucksteigerungen – insbesondere der Diastole – binnen einer Stunde allein schon durch einen dreiviertel Liter Wasser deutlich absenken.

Es hat sich auch gezeigt, dass Therapien gegen Austrockung ( Dehydrierung) Rücken- und Gelenkbeschwerden enscheidend lindern.

Das Risiko, an Dickdarmkrebs zu erkranken, vermindert sich nach heutiger Kennntis bei Ausschluss einer Dehydrierung um 45 Prozent; bei Blasenkrebs um 50 Prozent ( „Ärzte Zeitung“, unter Berufung auf eine Studie mit fast 50.000 Teilnehmern (New England Journal of Medicine„, Bd. 340, S. 1390); bei Brustkrebs sogar um 79 Prozent.

Davon erfährt der Patient gewöhnlich nichts – sonst könnte er sich ja selbst helfen und benötigte weder Tabletten noch Behandler!

Das sind jene Erwachsene, die treuherzig behaupten, sie hätten nun mal keinen Durst und kämen daher auf nicht mehr als 1 Liter Flüssigkeit am Tag. Besonders eindrucksvoll ist diese Feststellung dann bei einer Außentemperatur von über 30 Grad! Da muss es niemand wundern, wenn solche Patienten übersäuert sind, denn die harnpflichtigen Stoffe, die zum Verlassen des Körpers schließlich notwendig Urin brauchen, werden mangels Urinerzeugung nicht mehr ausgeschieden.

Diese Schlackenstoffe setzen den Körper regelrecht zu und ersticken ihn schließlich in der Übersäuerung – zugleich der idealen Lebensbedingung für Krankheitserreger aller Art.

Trinken Sie also statt kohlensäuerehaltiger Getränke lieber Leitungswasser pur, das einem vorgeschriebenen Reinheitsgrad entsprechen muß und in der Regel einen ph-Wert von 7 – 7,5 hat. Lassen Sie sich insbesondere nicht davon verunsichern, daß kohlensäurehaltiges Wasser angeblich sogar gesünder sei, denn wäre es so, so hätte die Menschheit bis heute Schaden daran genommen, dass sie in ihrer Entwicklungsgeschichte stets möglichst reines Wasser trank – aber Kohlensäure aus der Mineralwasserflasche gar nicht zur Verfügung hatte.

Minimum täglicher Wasserzufuhr: 30ml/kg Körpergewicht !

Allerdings ist Leitungswasser biophysikalisch tot. Es läßt sich jedoch photonenmäßig neu beleben, indem wir etwa eine halbe Stunde lang einen reinen Bergkristall hineinlegen. Durch die neueren Forschungen zum Wissenschaftsbereich Wasser – hier insbesondere des Japaners Dr. Masaru Emoto – wird sich die Einstellung zum Wasser in den kommenden Jahren gewiß nachhaltig verändern.

Schließlich wird immer noch vernachlässigt, daß der menschliche Körper zu 70 Prozent und das Gehirn zu 85 Prozent aus Wasser besteht.

Enhanced by Zemanta

One thought on “Christian Anders: Fehlende Urinerzeugung durch Klarwassertherapie ohne Kohlensäure rechtswirksam bekämpfen

  1. Die Natursteine und Kristalle darf man aber nicht vorher abwaschen sonst wirkt das Wasser nicht. Am besten man macht noch ein Photo davon dann hat das Wasser noch mehr Photonen!! Es darf aber nicht wärmer wie 17,4 Grad haben sonst schmeckt es etwas fade….. Viele Grüße und Prost!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s