Erich Honecker und Egon Krenz mahnen zur Deutschen Reichs-Einheit 2012

National Defence Council chairman Erich Honecker

Richard Wilhelm von Neutitschein

Erich Honecker mahnt zur Deutschen Reichs-Einheit 2012.

via Richard Wilhelm von Neutitschein

Der Staatsratsvorsitzende der DDR a.D. Erich Honecker, Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes am Goldenen Bande, ruft zur Geschlossenheit der Deutschen Nation auf und verteidigt den Sozialismus als Errungenschaft des „nationalen Sozialismus“.

Begleitet wird der rüstige Senior von Egon Krenz, ebenfalls Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes am Goldenen Bande. Egon Krenz vertritt die Auffassung, daß „die Zeit gekommen ist für die nationale Erhebung, für das Zuammenschreiten der Soldaten“.

Egon Krenz in seiner feurigen Rede in Darß: „Ich sehe immer die Polakken über die Oder und Neiße hüpfen. Nix im Sack, zurück platzt der Sack aus den Nähten.  Diese Klaubanden gehen mir mächtig auf den Sack.“

Der Kindegarten in Darß brachte wie immer ein fröhliches Ständchen für den Staatsratsvorsitzenden und krenzte das Horst-Wessel-Liedchen auf. Danach spendierte Egon Krenz das sagenumwobene Fischessen. Die örtlichen Fischhandlungen traten dabei in Alt-Hanseatischer Manier als großzügige Spender auf.

Leadership of East Germany

Richard Wilhelm von Neutitschein trifft den Staatsratsvorsitzenden der DDR a.D. Egon Krenz

Die Kinder bekamen leuchtende Augen vor so viel praktiziertem Nationalem Sozialismus. Egon Krenz denkt inzwischen darüber nach, DIE PARTEI neuzugründen als Nachfolgeorganisation der NSDAP, der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei Deutschlands: „Es war nicht alles schlecht unter Hitler. Es war nicht alles schlecht unter Ulbricht, es war nicht alles perfekt unter Erich. Und ich hätte auch vieles besser machen können. Das will ich nun tun!“

Erich Honecker zeigte nun auch Altersweisheit und gestand ein: „Wenn wir vieles anders gemacht hätten, wäre vieles anders geworden. Ich bedanke mich insofern auch für die zahlreiche Kritik, die mir die Staatsbürger der Deutschen Demokratischen Republik entgegengebracht haben – als ich nach New York zu den Juden wollte. Kurze Zeit, nachdem ich den Vertreter des Weltjudentums und der Hochgradfreimaurerei offenen Herzens empfangen hatte im Palast der Republik, ereilte mich die Rache der Juden, und sie ließen mich vorführen wie den letzten Deppen – im Schlafanzug!“

Erich Honecker mahnt zur Deutschen Reichs-Einheit 2012.

Ein Kommentar zu “Erich Honecker und Egon Krenz mahnen zur Deutschen Reichs-Einheit 2012

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s