Nationaler Widerstand Dortmund

Denkmal für den Opfern der Hungersnot in Jahre...

Denkmal für den Opfern der Hungersnot in Jahren 1932-1933 (Photo credit: Deutscher Friedensstifter)

„Nationaler Widerstand Dortmund“: Die Neonazi-Gruppierung wird den Autonomen Nationalisten zugerechnet, die als äußert gewaltbereit gelten. Rund 50 Mitglieder – etwa zwischen 15 und 25 Jahre alt – bilden den harten Kern. Ihr Aussehen wirkt modern. Propaganda-Slogans werden auch auf Englisch gesprüht oder plakatiert, was vor Jahren in der Szene noch verpönt war.

„Kameradschaft Aachener Land“: Dieser Gruppierung werden rund 50 aktive Mitglieder zugerechnet. Die bislang sehr umtriebige rechtsextreme Gruppe, deren Kontakte bis ins Ausland reichen sollen, war vor zehn Jahren aus dem Umfeld des NPD-Kreisverbandes Aachen gegründet worden. Die Mitglieder helfen der NPD im Wahlkampf.

Deutsch: Verwaltung VOGT-Gruppe Dortmund

Deutsch: Verwaltung VOGT-Gruppe Dortmund (Photo credit: Wikipedia)

„Kameradschaft Hamm“: Die Kameradschaft wirbt in Hamm mit Flugblatt-Aktionen und Informationsständen, organisiert dort auch Demonstrationen und hat Beziehungen zur NPD.

3 thoughts on “Nationaler Widerstand Dortmund

  1. Reblogged this on alexanderplatz 1 berlin – wir sehen uns und kommentierte:

    NRW-Arschloch Jäger läßt sich einen Negerpimmel reinschieben und findet das „antineonazimäßig gut…“ – na, dann würde ich das doch jetzt jeden Tag mir machen lassen. Negerpimmel rein, Negerpimmel raus, schon ist der Jäger eine kleine Negermaus.

  2. Ein Mann widersteht aus der Judenfamilie “Die Wollerheims”
    http://www.voelkischerbeobachter.propagazzi.com/html/die_wollerheims.html

    Nicht jeder ist bereit, sich diesem Hartz-IV-Regime zu unterwerfen. So etwa Ralph Boes, Philosoph, Autor, Dozent für Geistesschulung, Referent und Vorstandsmitglied der Bürgerinitiative bedingungsloses Grundeinkommen e.V. in Berlin, Mitbegründer der „Bundesagentur für Einkommen“, „Kunde“ beim Jobcenter Berlin Mitte und in Vollzeit ehrenamtlich tätig. Er schrieb einschlägigen Stellen:

    „Ab heute widerstehe ich offen jeder staatlichen Zumutung, ein mir unsinnig erscheinendes Arbeitsangebot anzunehmen oder unsinnige, vom Amt mir auferlegte Regeln zu befolgen. Auch die durch die Wirklichkeit längst als illusorisch erwiesene Fixierung auf „Erwerbsarbeit“ lehne ich in jeder Weise ab. Ich beanspruche ein unbedingtes Recht auf ein freies, selbstbestimmtes Leben, welches ich einer von mir selbst gewählten, mir selbst sinnvoll erscheinenden und mir nicht von außen vorgeschriebenen Tätigkeit widmen darf –auch wenn ich durch die wirtschaftlichen und politischen Verhältnisse gezwungen bin, dafür Hartz IV in Anspruch zu nehmen.“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s