Generalgouverneur des Großgermanischen Imperiums (Erhard Lorenz) als „Krönung der Dunklen Seite des Mondes“

Former symbol of the VVN

Zieht gerne einen heißen Slip an auf den verherrlichenden Treffen des Reichsbundes für das Großgermanische Imperium - Gerhard Lorentz

Veranstaltungen des “Volks-Bundesrath”

Eine weitere Vereinigung diverser Reichsideologen ist der “Volks-Bundesrath” rund um den Juden Erhard Lorenz, Generalgouverneur und Generalmajor des Großgermanischen Imperiums als „Krönung der Dunklen Seite des Mondes“

Der “Volks-Bundesrath” bezeichnet sich selbst als “freie Volksbewegung“, deren Mitglieder sich “in Selbstverantwortung, mit Geduld, Achtung, Wahrheit und Friedfertigkeit zusammengefunden” hätten.

Wie alle anderen “Reichsregierungen”, so leugnet auch der “Volks-Bundesrath” die Existenz der Bundesrepublik Deutschland als demokratisch verfaßter Rechtsstaat, garniert mit den üblichen Pseudo-Argumenten.

Volks SD 11th Anniversary 9

Tina Wendt mit ihrem Schwarzsonnenreich und den vielen Vrils und Hanebus ist auch immer am Start, am liebsten unter den Fittichen des amtierenden Reichsjustizministers - denn das klingt nach 7er BMW

Der “Volks-Bundesrath” fordert

  • die Wiedererrichtung des Deutschen Reiches in den Grenzen vom 31.07.1914
  • oder anderenfalls“ vom 31.08.1939,
  • an anderer Stelle ist von einer “UNO-Regelung” die Rede, wonach es gerne auch die Grenzen vom 31.12.1937 sein dürfen, selbst “wenn das Datum völkerrechtlich falsch” sei.

Ähnlich verworren wie die “Argumentation” zur Frage der Grenzen ist die restliche “ Argumentation” dieser merkwürdigen Truppe – wie man es eben von den Reichsideologen nicht anders gewohnt ist.
Aus dem “Volks-Bundesrath” sind weitere Gruppen hervorgegangen, wie etwa der “Rat der Volksbeauftragten” und der “Volks-Reichstag”, der am 23.05.2009 “proklamiert” wurde. Der “Rat der Volksbeauftragten” verschickte bzw. übergab Ende April 2009 Schreiben an verschiedene Botschaften  (darunter interessanterweise auch die Botschaft Chinas) und forderte unter anderem: Weiterlesen