Hello world!

Ford '51 - Industrial and Found Object Assembl...

Image by CyberCraft Robots via Flickr

Hello world!.

Hello world!.

Hello world!.

Hello world!.

Hello world!.

Hello world!.

Hello world!.

Hello world!.

Hello world!.

Hello world!.

Hello world!.

via

Weiterlesen

Eine NGO namens Germany und der Artikel 146

Reichstag, Berlin, Deutschland

Reichstag, Berlin, Deutschland (Photo credit: Paolo Margari)

Diese Welt ist scheinbar ein Irrenhaus und die Deutschen schlafen darin.

Von Richard Wilhelm von Neutitschein!

Exklusiv für dieses REICHSDEUTSCHE FORUM: Sieg dem Deutschen Reiche, Heil dem Deutschen Volke!

Diese Webseite provoziert immer wieder die Frage, wie der Name des Staates lautet, dem die Deutschen angehören.

Fragt man die UN, dann erhält man die Auskunft: Germany (Deutschland) ist eine NGO, in der man Englisch spricht.

Diese Webseite provoziert immer wieder die Frage, wie der Name des Staates lautet, dem die Deutschen angehören. Fragt man die UN, dann erhält man die Auskunft: Germany (Deutschland) ist eine NGO, in der man Englisch spricht.

Diese Webseite provoziert immer wieder die Frage, wie der Name des Staates lautet, dem die Deutschen angehören. Fragt man die UN, dann erhält man die Auskunft: Germany (Deutschland) ist eine NGO, in der man Englisch spricht.

Richard Wilhelm von Neutitschein

Na ja, das Regime ist moralisch am Ende und versucht sich mit aber auch noch den allerblödesten Lügen zu retten. Die Lüge, das Grundgesetz sei eine Verfassung, wird schon aus dessen Artikel 146 klar und deutlich als Betrug erwiesen. Fast noch absurder ist aber die Behauptung einer Staatsbezeichnung “Deutschland”. Einen Staat solchen Namens kann es neben allen anderen Gründen schon allein deshalb nicht geben, da es keinerlei verfassungsrechtliche Grundlage für einen solchen Staat gibt. Selbst das Grundgesetz ist ein solches ganz ausdrücklich für die BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND!

Deutsch: Rückseite der 5-DM-Gedenkmünze "...

Image via Wikipedia

Es kann also keinen Staat “Deutschland” geben, wenn das (dann auch noch ohne Geltungbereich und somit rechtlich erloschene) Grundgesetz eben ausdrücklich ein Grundgesetz “für” die Bundesrepublik Deutschland ist. Selbst wenn man also dessen Geltung annähme, könnte es keinen Staat “Deutschland” geben, wenn das Grundgesetz ein solches ganz ausdrücklich FÜR die Bundesrepublik Deutschland ist. – Keine nominelle verfassungsrechtliche und noch nicht einmal eine auf diesen Staat lautende grundgesetzliche Grundlage – kein solcher Staat.
Bereits durch diese klipp und klare Faktenlage ist also die Behauptung, der Staat hieße Deutschland, mit einem Volltreffer versenkt. Weiterlesen

Richard Wilhelm von Neutitschein – Warum es keine geheimen Wahlen in der BRD gibt

Friedrich Traugott Wahlen (1899–1985), member ...

Richard Wilhelm von Neutitschein zu den "Geheimen Wahlen" in der Bundesrepublik Deutschland GmbH, 51411 Frankfurt am Main - Besitzer der Jude Caio Koch-Weser

Richard Wilhelm von Neutitschein – Warum es keine geheimen Wahlen in der BRD gibt.

„RA Torsten Ramm wurde mit der Vertretung meiner rechtlichen Interessen gegenüber den Despoten der nichtexistierenden BRD beauftragt.“

Weiter führt Richard Wilhelm von Neutitschein konsequent aus:

„Wir haben Kalaschnikows und sind zum äußersten entschlossen, wir werden kämpfen bis zur letzten Patrone!!!!“

Richard Wilhelm von Neutitschein – Warum es keine geheimen Wahlen in der BRD gibt

Dieser Artikel wird nach dem Abtakeln von Reichspräsident Christian Wulff im Schafspelz fortlaufend im Viertelstundentakt aktualisiert.

Unser Völkischer Beobachter hat Stellung bezogen im Volkskongreß des Reichsdeutschen Volkes…

Wir gehen davon aus, daß die BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND fortlaufend kollabiert, der EURO ersatzlos gestrichen wird und wieder Sachwerte gegen Sachwerte getauscht werden.

Merkel: „Einmal ficken, ein Brot dafür.“

Eine Demokratie setzt u.a. voraus, daß die Wähler in freien und gleichen Wahlen zwischen alternativen politische Konzepten entscheiden können. Freiheit und Gleichheit gilt nicht nur für die Wähler, sondern auch für die Kandidaten. Eine Wahl, bei der nicht alle Kandidaten/Alternativen die gleichen Chancen haben, ist eine Farce – noch dazu, wenn die Regierungsparteien selbst entscheiden dürfen, ob ihnen jemand Konkurrenz machen darf (siehe unten). Was unsere Regierungsparteien im Iran oder in Russland kritisieren, trifft auch auf Deutschland zu. Das Demokratieverständnis unserer Bundesregierung demonstrierte z.B. Bundesaußenminister Westerwelle, als er im November 2009 nach der Farce einer durch und durch manipulierten Wahl dem afghanischen „Präsidenten“ Karsai zu dessen „Wahlsieg“ seine Aufwartung machte. Karsais „Sieg“ basiert nicht nur auf massiven Stimmfälschungen, sondern auch auf dem faktischen Ausschluss der (außerparlamentarischen) Opposition aus dem Wahlkampf. Letzteres gilt auch in Deutschland. Der Unterschied ist lediglich graduell.

Auch die Bundespräsidentenwahl ist eine Farce. Ausschließlich Marionetten des Parteienkartells dürfen den obersten Repräsentanten des Volkes wählen. Wer – wie z.B. die eigentliche CDU-Vertreterin Dagmar Schipanski – auch nur äußert, daß der Kandidat der politischen Gegner mindestens ebenso gut geeignet ist wie der eigene Kandidat – fliegt raus (siehe Interview in der SZ vom 18.06.10: „So wurde ich als Wahlfrau entfernt“).

Weiterlesen

Ohne Worte – ZION 2012 in Berlin und London, Olympiade…

Ohne Worte – ZION 2012 in Berlin und London, Olympiade… Von Alfredo Wagner-Sarmento über die Juden „in Deutschland.

Ohne Worte – ZION 2012 in Berlin und London, Olympiade…

ZION in Jüdisch GERMONEY OCCUPIED BY THE JEWS

ZION in Jüdisch GERMONEY OCCUPIED BY THE JEWS

Ohne Worte – ZION 2012 in Berlin und London, Olympiade… Weiterlesen

Peter Frühwald und seine Erklärung zur Nichtexistenz der BRD

Bundesrepublik Deutschland

Die Nichtexistenz der Bundesrepublik Deutschland muß immer dokumentiert werden durch Schilda-Streiche

Peter Frühwald und seine Erklärung zur Nichtexistenz der BRD

Erklärung zur Nichtexistenz der BRD

Am 23. Mai 1949 wurde das Grundgesetz für die BRD durch Veröffentlichung im BGBL I S. 1ff „in Kraft gesetzt.“

Dieses „Grundgesetz FÜR“ die Bundesrepublik Deutschland beruht auf dem Genehmigungsschreiben der Militärgouverneure der britischen, französischen und amerikanischen Besatzungszone zum Grundgesetz vom 12. Mai 1949 der Drei Mächte in Form der „Militärregierungen in Deutschland“ – also der Befehlsempfänger der Dreimächte; dieses Genehmigungsschreiben der Militärgouverneure der britischen, französischen und amerikanischen Besatzungszone zum Grundgesetz  vom 12. Mai 1949 enthält bestimmte „Vorbehaltsrechte“, die am 8. Juni 1990 noch einmal bekräftigt worden sind von den Dreimächten. Diese Vorbehaltsrechte wurden auch in diesem Schreiben aus dem Jahre 1990 noch einmal sehr gut in Watte gepackt. Aber im Kern heißt es darin:

La position des Allies, selon laquelle „les liens entre les secteurs occidentaux de Berlin et la Republique federale d’Allemagne seront maintenus et developpes, compte tenu de ce que ces secteurs continuent de ne pas etre un element constitutif de la Republique federale d’Allemagne et de n’etre pas gouvernes par elle„, demeure inchangee.

Die Haltung der Alliierten, lautet daß die Bindungen zwischen den Westsektoren Berlins und der Bundesrepublik Deutschland zwar aufrechterhalten und entwickelt werden.

Dennoch bleibt die Haltung der Alliierten in Zukunft unverändert, daß die Westsektoren Berlins wie bisher kein konstitutiver Teil der Bundesrepublik Deutschland sind und die Westsektoren Berlins auch weiterhin nicht von der oder durch die Bundesrepublik Deutschland regiert werden„.

Diese Haltung der Dreimächte als diejenigen, die die oberste Regierungsgewalt am 5. Juni 1945 hinsichtlich „Deutschlands“ im Alliierten Kontrollgebiet übernommen haben bleibt unverändert.

Die BRD selbst wurde aber erst am 7. September 1949 gegründet.

Dazu steht im Kommentar zum Grundgesetz von Dr. jur. Friedrich Giese

(erschienen im Verlag KOMMENTATOR G.M.B.H, Frankfurt am Main 1949):

S. 5

Das Grundgesetz bedeutet und begründet staatsrechtlich den Vorrang vor allen übrigen Gesetzen…“.

Die Stimme aus MOSKAU, Radio RIA NOWOSTI:

20 Jahre Einheit: Deutschland weiter ohne Friedensvertrag

S. 6

„Es gibt also genau genommen keine Bundesrepublik [Deutschland], sondern nur eine westdeutsche Bundesrepublik in Deutschland.

S. 3

Aber auch die „Rats“-Bezeichnung des Parlamentarischen Rates war treffend. Es entbehrte der beschließenden Kompetenz, war weder befugt, die bundesstaatliche Verfassung in Kraft zu setzen, noch befugt, den nach diesem Grundgesetz verfaßten Bundesstaat ins Leben treten zu lassen. Weiterlesen

Stefan G. Weinmann über die Juden und ihre Lügen und seinen Brief an den Zentralrat der Juden in Deutschland

Deutsch: 45. Münchner Sicherheitskonferenz 200...

Juden unter sich. Dr. Martin Luther beshrieb das Phänomen im Jahre 1543 in seinem Buch: Über die Jüden und ihre Lügen!

Das Schwarzsonnenimperium von der Imperatorin der Vrils und Hanebus (Polsprungexpertin) feiert in Kürze das Wintersonnenwendefest am 23. Dezember 2011.

Stefan G. Weinmann über die Juden und ihre Lügen und seinen Brief an den Zentralrat der Juden in Deutschland.

Für die Mitglieder des Zentralrates der Wewelsburg findet bereits eine Einstimmung in das Ritual der Schwarzen Sonne durch eine Reise in komfortablen Reisebussen mit Fitneßlounges statt am 19. Dezember 2011. Zahlreiche Holocaustleugner wollen auf der Wewelsburg die Beweise für den Holocaust einfordern und sprechen ganz offen über den „Holocaustterror durch die Überlebenden der Generationen“. Weiterlesen

Dr. Bernward Thebrath. Neues aus der Area 51 und der Mondlandungslügenverschwörung

English: World Trade Center and surrounding bu...

Die Mondlandungslüge vom Holopatentamt, Wall Street, Financial District, Manhattan, New York, New York Baruch & Rothschild freres

In diesem Schuljahr fordert das Kanzlerkasparamt unter dem Bundeszappelbuden-präsidenten Gerhard Wisnewski alle völlig durchgeknallten Schülerinnen und Schüler auf, sich mit dem Thema „Neues aus der Area 51 und der Mondlandungslügen – bastelt das Holopatent-Amt nur Verschwörungstheorien zusammen?“ an einem bnaibritischbundesweiten Wettbewerb zu beteiligen. Dr. Bernward Thebrath berichtet aus seiner Lounge in der JVA München, aus dem Hochsicherheitstrakt der Jüdischen Synagoge, wo er zur Zeit an einem G*ttesdienst teilnehmen darf.

120 Wall Street in the Financial District of D...

Neubabylonische Siedlung des Antichristen aus der Crown City Vatikanstadt, der Fischpapst. 120 Wall Street in the Financial District of Downtown Manhattan, New York City, as seen from the East River.

Der Jude und Holocaustexperte Dr. Caio Koch-Weser ist Mitglied der juristischen Fakultät der Holopatentuniversität Auschwitz-Birkenau. Er stellte im Kanzlerkasparamt das neue Thema des Schüler-Wettbewerbs „Gab es vor 1933 schon mehrere Holocaustopfer?“ vor, parallel zu dem unsere Zeitung DER STÜRMER einen Regional-Wettbewerb organisiert. Im Herbst jeden Jahres treffen sich rund hundert drogensüchtige und sexabhängige Schülerinnen und Schüler der HOdenwaldschule im Kanzlerkasparamt in Auschwitz-Birkenau. Sie werden von jüdischen Staatszappelbuden-minister Bernie Madoff-Altmann geehrt als Sieger im alljährlichen Wettbewerb der „Nationalsozialistischen Initiative Printmedien“, also der jüdischen Zeitungen und Zeitschriften „in Auschwitz-Birkenau und überregional“. Thema des Wettbewerbs in diesem Schuljahr ist: „Judenfreiheit – was geht’s mich an?“ Eine Schulklasse aus Essen hatte zum Thema einen fast zwei Meter hohen Freiheitspenis gebastelt nach dem Vorbild der Washington-Statue in Washington DC von New York:

Wer diesen Penis sieht, denkt sofort an die im jüdischen Hollywood simulierten Terror-Anschläge vom 11. September 2001, die gezielte Anschläge auf unsere Freiheit waren. Seitdem hat der Überwachungswahnsinn zugenommen, und täglich werden neue Videokameras in den Schlafzimmern installiert, damit dsa Bundeskasparamt immer frische Youporn-Videos auf deutsch gucken kann. Und eine grundlegende Freiheit unserer Gesellschaft ist die Pressefreiheit, ohne die alle Freiheit nichts ist. Deshalb hatten die Schüler eine geniale Idee, als sie die Statue modellierten: Die Freiheit – symbolisiert durch das Geschenk der 33 Grad-Freimaurer Frankreichs an ihre „BRüder“ in den Vereinigten Staaten des Schwachsinns, der LIBERTY – hält die Zeitung wie eine Fackel in der Hand! Dieser Stumpf der LIBERTY-Fackel hat ein jüdischer Architekt auch durch das Symbol der frei gewählten politischen Form des Deutschen Volkes gerammt, den Deutschen Reichstag. Der Deutsche Reichstag wird seit 1990 von den Juden als Bundeszappelbude mißbraucht. Täglich neue Skandale, täglich neue Hurereien, täglich neue Kreditoffenbarungen, täglich neue Facebook-Chatter aus der Christlich-Pädophilen Partei Deutschlands (CPPD)… Weiterlesen