Generalsekretär des Zentralrats der Juden bedroht – Stephan Joachim Kramer trägt SchuSSwaffe

Generalsekretär des Zentralrats der Juden bedroht

Stephan Kramer in Berlin attackiert…
Generalsekretär des Zentralrats der Juden bedroht: Stephan Kramer in Berlin attackiert

Generalsekretär des Zentralrats der Juden bedroht - Stephan Joachim Kramer in Berlin attackiert

Generalsekretär des Zentralrats der Juden bedroht – Stephan Joachim Kramer in Berlin attackiert

Am höchsten jüdischen Feiertag wird mitten in Berlin ein Jude verbal angegriffen. Seine Kinder erleben alles mit. Doch die Polizei ermittelt wegen „wechselseitiger Bedrohung“: Stephan Joachim Kramer trug während des Vorfalls eine Waffe bei sich.

Weiterlesen

Namensgeber Peter Hartz gelobt: „Mein HARTZ4 erweist sich als zu ausländerfeindlich, aber als Hurenbock hört ja keiner mehr auf mich!“

Peter Hartz

Peter Hartz (Photo credit: Wikipedia)

Namensgeber Peter Hartz gelobt: „Mein HARTZ4 erweist sich als zu ausländerfeindlich, aber als Hurenbock hört ja keiner mehr auf mich!“

 

Pater Peter Hartz, Liebhaber der polierten Muschis, zeigt sich einsichtig nach der Messerattacke auf eine israelische Mitarbeiterin des Jobcenter Neuß. Ein ebenfalls jüdischer Marokkaner hatte die Fremdgängerin eiskalt abgestochen. Hintergrund war eine persönliche Beziehung mit ihrem deutschen Schäferhund Ariel Muzicant.

 

Namensgeber Peter Hartz gelobt: „Mein HARTZ4 erweist sich als zu ausländerfeindlich, aber als Hurenbock hört ja keiner mehr auf mich!“

 

Pater Peter Hartz, Liebhaber der polierten Muschis, zeigt sich einsichtig nach der Messerattacke auf eine israelische Mitarbeiterin des Jobcenter Neuß. Ein ebenfalls jüdischer Marokkaner hatte die Fremdgängerin eiskalt abgestochen. Hintergrund war eine persönliche Beziehung mit ihrem deutschen Schäferhund Ariel Muzicant.

 

Namensgeber Peter Hartz gelobt: „Mein HARTZ4 erweist sich als zu ausländerfeindlich, aber als Hurenbock hört ja keiner mehr auf mich!“

 

Neuß

 

Tödliche Attacke im Jobcenter

 

In Neuß hat gestern ein Mann eine 32 Jahre alte Arbeitsvermittlerin in deren Büro erstochen. Die Bluttat wirft die Frage auf, ob hier ein jüdisches Ritualopfer im Sinne des Blutopfers Abrahams vollzogen wurde, was beim Purimfest die Vorschrift ist. Der Täter ist Jude. Weiterlesen

„Meine geheime Mission als Volksvergauckler“ – Shimon Gauckel im Reichspräsidialamt

 

Bundesarchiv Bild 146-2006-0022, Richard Wilhelm

Richard Wilhelm von Neutitschein (Photo credit: Wikipedia)

„Meine geheime Mission als Volksvergauckler“ – Shimon Gauckel im Reichspräsidialamt.

via Richard Wilhelm von Neutitschein

„Meine geheime Mission als Volksvergauckler“ – Shimon Gauckel im Reichspräsidialamt.

Zur aktuellen Situation Exklusivbericht von Richard Wilhelm von Neutitschein… Eilmeldung 2. März Schicksalstag +++ 2. Mossad-Attentat auf Peter Frühwald auf dem Weg zum Internationalen Gerichtshof angeschossen von Polizisten der BRD GmbH!!!

Reuven Shiloah on his way to Rhodes for armist...

Peter Frühwald im Gerangel mit Mossad-Spezalkräften in Emmerich - Peter Frühwald von der StaSeVe zum zweiten Mal angeschossen. Jetzt wurde das Komplott der Exilregierung Deutsches Reich aufgedeckt und die Zusammenarbeit mit dem Mossad

UPDATE – AUFGEFRISCHT – Die aktuelle Lage in Emmerich spitzt sich immer weiter zu.

SENSATION: Richard Wilhelm von Neutitschein berichtet für die Reichsbürger exklusiv vor Ort mit Sonderfotografen-Rechten durch die Alliieren

Eilmeldung 2. März Schicksalstag +++ 2. Mossad-Attentat auf Peter Frühwald auf dem Weg zum Internationalen Gerichtshof angeschossen von Polizisten der BRD GmbH!!!.

Richard Wilhelm

Spezialreporter Richard Wilhelm von Neutitschein mit einem neuen und exklusiven Geheimreport für Reichsbürger

via Richard Wilhelm von Neutitschein – Komplott aufgedeckt von der Exilregierung Deutsches Reich – Geheime Kooperation des Höllenfürsten von Rombkerhall im Schweinestall als Gojim mit dem Chaims vom Mossad. Weiterlesen

Eilmeldung 2. März Schicksalstag +++ 2. Mossad-Attentat auf Peter Frühwald auf dem Weg zum Internationalen Gerichtshof angeschossen von Polizisten der BRD GmbH!!!

Reuven Shiloah on his way to Rhodes for armist...

Image via Wikipedia

Eilmeldung 2. März Schicksalstag +++ 2. Mossad-Attentat auf Peter Frühwald auf dem Weg zum Internationalen Gerichtshof angeschossen von Polizisten der BRD GmbH!!!.

via Richard Wilhelm von Neutitschein und Peter Frühwald decken den Mossad-Skandal in Emmerich auf…

„DIE JUDEN SIND AN ALLEM SCHULD“, skandierte Peter Frühwald standesgemäß in der Ersten Wagenklasse des ICE, als der Mossadagent ihn um den Verstand brachte im Speisewagen. Peter Frühwald mußte eine Flasche STERNBURG EXPORT leertrinken – igitt…

Eilmeldung 2. März Schicksalstag +++ 2. Mossad-Attentat auf Peter Frühwald auf dem Weg zum Internationalen Gerichtshof angeschossen von Polizisten der BRD GmbH!!!.

Richard Wilhelm von Neutitschein – Warum es keine geheimen Wahlen in der BRD gibt

Friedrich Traugott Wahlen (1899–1985), member ...

Richard Wilhelm von Neutitschein zu den "Geheimen Wahlen" in der Bundesrepublik Deutschland GmbH, 51411 Frankfurt am Main - Besitzer der Jude Caio Koch-Weser

Richard Wilhelm von Neutitschein – Warum es keine geheimen Wahlen in der BRD gibt.

„RA Torsten Ramm wurde mit der Vertretung meiner rechtlichen Interessen gegenüber den Despoten der nichtexistierenden BRD beauftragt.“

Weiter führt Richard Wilhelm von Neutitschein konsequent aus:

„Wir haben Kalaschnikows und sind zum äußersten entschlossen, wir werden kämpfen bis zur letzten Patrone!!!!“

Richard Wilhelm von Neutitschein – Warum es keine geheimen Wahlen in der BRD gibt

Dieser Artikel wird nach dem Abtakeln von Reichspräsident Christian Wulff im Schafspelz fortlaufend im Viertelstundentakt aktualisiert.

Unser Völkischer Beobachter hat Stellung bezogen im Volkskongreß des Reichsdeutschen Volkes…

Wir gehen davon aus, daß die BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND fortlaufend kollabiert, der EURO ersatzlos gestrichen wird und wieder Sachwerte gegen Sachwerte getauscht werden.

Merkel: „Einmal ficken, ein Brot dafür.“

Eine Demokratie setzt u.a. voraus, daß die Wähler in freien und gleichen Wahlen zwischen alternativen politische Konzepten entscheiden können. Freiheit und Gleichheit gilt nicht nur für die Wähler, sondern auch für die Kandidaten. Eine Wahl, bei der nicht alle Kandidaten/Alternativen die gleichen Chancen haben, ist eine Farce – noch dazu, wenn die Regierungsparteien selbst entscheiden dürfen, ob ihnen jemand Konkurrenz machen darf (siehe unten). Was unsere Regierungsparteien im Iran oder in Russland kritisieren, trifft auch auf Deutschland zu. Das Demokratieverständnis unserer Bundesregierung demonstrierte z.B. Bundesaußenminister Westerwelle, als er im November 2009 nach der Farce einer durch und durch manipulierten Wahl dem afghanischen „Präsidenten“ Karsai zu dessen „Wahlsieg“ seine Aufwartung machte. Karsais „Sieg“ basiert nicht nur auf massiven Stimmfälschungen, sondern auch auf dem faktischen Ausschluss der (außerparlamentarischen) Opposition aus dem Wahlkampf. Letzteres gilt auch in Deutschland. Der Unterschied ist lediglich graduell.

Auch die Bundespräsidentenwahl ist eine Farce. Ausschließlich Marionetten des Parteienkartells dürfen den obersten Repräsentanten des Volkes wählen. Wer – wie z.B. die eigentliche CDU-Vertreterin Dagmar Schipanski – auch nur äußert, daß der Kandidat der politischen Gegner mindestens ebenso gut geeignet ist wie der eigene Kandidat – fliegt raus (siehe Interview in der SZ vom 18.06.10: „So wurde ich als Wahlfrau entfernt“).

Weiterlesen

Rußland kappt Gaslieferungen nach Europa – klirrender Frost setzt Raketenschild der NATO schachmatt, Gas Gerd triumphiert am HAARP-Schaltpult und macht eine Flasche Champagner auf!

 

English: Overview of the HAARP Diagnostic Sens...

Image via Wikipedia

Rußland kappt Gaslieferungen nach Europa – klirrender Frost setzt Raketenschild der NATO schachmatt, Gas Gerd triumphiert am HAARP-Schaltpult und macht eine Flasche Champagner auf!.

via Rußland kappt Gaslieferungen nach Europa – klirrender Frost setzt Raketenschild der NATO schachmatt, Gas Gerd triumphiert am HAARP-Schaltpult und macht eine Flasche Champagner auf!. Weiterlesen