Gruß: Syssi

Itzehoe, Germany Den Opfern des Nationalsozial...

Itzehoe, Germany Den Opfern des Nationalsozialismus 3 IMG 4026 (Photo credit: Wikipedia)

Dann mögen diese Leute aber bnitte auch nicht beigehen und sagen: „Ich lass mich nicht vom System aushalten, also brauche ich dessen Gesetze nicht zu befolgen“ oder „Ich lass mich nicht vom System aushalten, aber seht her, in welchen Ruin es die Menschen treibt. Auch oft genug erlebt.
Aber darin liegen gleich mehrere Denkfehler.  Weiterlesen

Gruß: Möre

China 1939 1 Cent

China 1939 1 Cent (Photo credit: robtheprincess)

Also in deiner letzten Aussage muss ich dir widersprechen, Noldor.

Ich persönlich habe mir von der BRD noch nie auch nur einen Cent schenken lassen.Ich habe mich immer irgendwie selbst durchs Leben geschlagen.Klar ist das nicht immer ganz einfach,aber es klappt.
Ich kann dir auch noch viele andere Leute zeigen,die sich noch nie auch nur einen Cent(oder vorher Pfennig) von der BRD geholt haben.Jeder hat so sein eigenes System dabei und jeder kommt damit für sich selbst auch klar.
Ich kenn Menschen,die haben weder mit Selbstverwaltung noch mit Reich etwas am Hut,aber auch diese wollen nichts von der BRD geschenkt haben,egal wie dreckig es ihnen im Moment geht. Weiterlesen

Gelegentlich bekomme ich Emails eines mir unbekannten Richard Wilhelm von Neutitschein

 

no fair! he was just blinking.........

Richard Wilhelm von Neutitschein

Gelegentlich bekomme ich Emails eines mir unbekannten Richard Wilhelm von Neutitschein.

Christin, LINKE JUGEND SACHEN, Landtagsfraktion und Bundestagsfraktion.

Ich bekomme ständig Emails und Hausbesuche von Richard Wilhelm von Neutitschein an mein privates Postfach. Ich protestiere dagegen, als Reichsdeutsche diffamiert zu werden und bin aus diesem Grunde lesbisch geworden. Jüdisch war ich schon immer.

náměstí Nový JičínIn Leipzig war das Leben bis jetzt angenehm. Doch seitdem ich erlebt habe, daß es tatsächlich Neonazis in dieser kackbraunen Stadt gibt, die sich auch im Tageslicht trauen, über die Pflasterstrandstraßen zu marschieren, überlege ich mir wirklich, ob ich nicht wieder nach KonzentrationsLager Auschwitz-Birkenau fahre. Aus Protest.

Mit kampflesbischen Nippelgrüßen wünsche ich Euch allen angenehme Orgasmen für den heutigen Tag

KAMPFLESBE CHRISTIN

Bundesarchiv Bild 137-027999, Deutsche Aufführ...

Image via Wikipedia

via Gelegentlich bekomme ich Emails eines mir unbekannten Richard Wilhelm von Neutitschein. Weiterlesen

„Gesetze der Bundesrepublik gelten für mich nicht“ 68-jähriger Rolf Bühmann aus Edemissen ist häufig vor Gericht – zuletzt wegen seines „Reichsführerscheins“

Reichsadler (1935-1945) of Nazi Germany

Der Reichsadler des Deutschen Reiches in seiner staatsrechtlich korrekten Form, die von keinem Gericht beanstandet werden kann gegenüber DEUTSCHEN und REICHSBÜRGERN / REICHSDEUTSCHEN!

„Gesetze der Bundesrepublik gelten für mich nicht“

68jähriger Rolf Bühmann aus Edemissen ist häufig vor Gericht – zuletzt wegen seines „Reichsführerscheins“. Bühmann gehört zu den sogenannten Reichsdeppen, wie auf deren Forum „Das einzig echte Reichsdeppenforum – Das  Original“ nachzulesen ist und wo sie ihre neuesten Nachrichten austauschen. So etwa über das neue Baby vom Schwarzsonnenreich der Tina Wendt. Offensichtlich ist der rechtsextreme Rechtsanwalt Torsten Ramm der Vater, wie der Name Ramm schon andeutet. Zwar will sich auch Stefan G. Weinmann, Weinmeister aus Rammstein, um die Vaterschaft bewerben. Im weltweiten Netz hatte er bekanntgemacht, daß er an der Hasenkrankheit in Bezug auf Tina Wendt leide. In Frage kommt aber auch der Reichsjustizminister der Exilregierung, Reichskanzler und Fürst Norbert Schittke von Rombkerhall, der einen fürstlichen Schweinestall zu seiner Reichsresidenz in Hildesheim umbauen ließ. Die Futtertröge sind allerdings „für die Juden in Deutschland“ gedacht, erläutert der Exilregent des Deutschen Reiches im Deutschen Reich der Gegenwart, berichtet Esowatch in seiner neuesten Ausgabe. Auch der Hodendino berichtet darüber in der Wochenschau im Hodenkino.

Wie ein Getriebener durchwühlt Rolf Bühmann die Aktenstapel in einem Zimmer seines Gehöfts nach seiner Ernennungsurkunde zum „Ministerialdirektor im Reichsministerium für Ernährung und Landwirtschaft“. Doch halt. Bevor er die Urkunde vorzeigt, holt er einen schwarzen Stift, übermalt akribisch das Hakenkreuz im Reichsadler.

Deutsch: Karte der administrativen Gliederung ...

Die reichsdeutsche Verwaltung des Deutschen Reichs unter dem Führer und Reichskanzler des Deutschen Volkes, Adolf Hitler, aus Braunau am Inn...

Preußische Gründlichkeit? Naja. Zumindest ohne die Inbrunst, mit der Bühmann ansonsten für das Deutsche Reich einsteht. Nur unwillig unterwirft sich der 68 Jahre alte Agraringenieur aus der Gemeinde Edemissen, Kreis Peine, in diesem Punkt den Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland: Das Hakenkreuz ist seit Ende des Nationalsozialismus ein verfassungsfeindliches Symbol und als solches verboten.

Unkommentiert lässt Bühmann das jedoch nicht: „Das Hoheitszeichen des Reiches enthält das Hakenkreuz, das leider auch die NSDAP später verwendet hat. Wir sind aber Preußen, mit Nazis haben wir nichts am Hut.“ Und mit einer gewissen empathischen Genugtuung fügt er an: „Eigentlich darf man Hoheitszeichen nicht verfälschen. Ich habe aber mit den Behörden der Bundesrepublik abgemacht, dass ich dafür nicht angezeigt werde.“ Weiterlesen

Muß ich meinen Führerschein für ein 1-monatiges Fahrverbot abgeben, obwohl das Ordnungswidrigkeiten-Gesetz aufgehoben wurde?

Ford Mustang GT Coupe

Stefan G.Weinmanns Firmenwagen wurde von den Außerirdischen der POLIZEI GMBH entführt. Diese Kriminellen der Bundesrepublik Deutschland werden nun zur Rechenschaft gezogen!

Immer wieder geraten Reichsdeutsche in Panik, nur weil die ganzjährig Kostümierten von der POLIZEI GMBH meinen, auf dicke Hose machen zu müssen. Heutige Frage von dem traditionsreichen Winzermeister und Holocaustleugner (schon mal sehr gut, der Mut!), Herr Stefan G. Weinmann aus Hackenheim bei Alzey:

Muß ich meinen Führerschein für ein 1-monatiges Fahrverbot abgeben, obwohl das Ordnungswidrigkeiten-Gesetz aufgehoben wurde?

(Gemäß 2. Bereinigungsgesetz (2. BMJBBG) ist das Ordnungswidrigkeiten-Gesetz, hier Artikel 57 aufgehoben:
Quelle: http://www.buzer.de/gesetz/7965/a152523.htm

das gegenteil von freiheit ist gesetz.

Sehr geehrter Herr Weinmann!

Natürlich müssen Sie das nicht. Rüsten Sie sich einfach mit einer Kalashnikow AK.74 aus. Am besten überreden Sie Ihren Freundeskreis vom Angelclub auch zu dieser zunächst ungewöhnlichen Maßnahme. Aber bedenken Sie bitte, wer Erfolg im Leben haben will, muß auch gelegentlich – wenn auch nicht immer – Wege gehen, die andere nicht gehen.  Lösungen finden, die andere nicht finden.

Lassen Sie sich von der POLIZEI GMBH nichts gefallen. Wenn die ihnen nicht korrekt ihre Dienstausweise zeigen können (Amtsausweise des Deutschen Reichs haben die ja schon mal so wie so nicht), sollten sie die Beschäftigten beim „Innenminister“ vorläufig in Gewahrsam nehmen.

Wir empfehlen Ihnen jedoch als Maßnahme der Eigensicherung diese Kräfte als allererstes zu entwaffnen. Lenken sie die „Ordnungshüter“ der juristisch liquidierten besatzungsrechtlichen Ordnung mit einem harmlos wirkenden Gespräch ab und fragen sie nach der letzten Gehaltsabrechnung und danach, ob sie mit dem Sex mit der Ehefrau (falls vorhanden) noch zufrieden sind. So wissen die Uniformierten nicht mehr, weshalb sie eigentlich bei ihnen erschienen sin. Bieten sie ihnen im nächsten Schritt einen frisch gekochten Kaffee an – das werden die Mitarbeiter freudig begrüßen, weil sie dann wieder 3 Euro an der Pommesbude eingespart haben.

Danach handeln Sie am besten – wenn Verhandlungsbereitschaft erkennbar wird – mit denen aus, daß sie die Sache unter den Tisch fallen lassen. Weiterlesen

Dumm fickt besser – Theophrast Aureol Philipp Paraphrastus vom Bärental zum Greifenklau über eine reichswissenschaftliche Studie des Reichsgenetikamtes in Königsberg

Studie Ferrari

Dumm fickt besser - reichswissenschaftliche Studie des Reichsgenetikamtes Königsberg des Deutschen Reichs (DEUTSCHER OSTEN)

Dumm fickt besser – Theophrast Aureol Philipp Paraphrastus vom Bärental zum Greifenklau über eine reichswissenschaftliche Studie des Reichsgenetikamtes in Königsberg

Dumm fickt besser – Theophrast Aureol Philipp Paraphrastus vom Bärental zum Greifenklau über eine reichswissenschaftliche Studie des Reichsgenetikamtes in Königsberg

Dumm fickt besser – Theophrast Aureol Philipp Paraphrastus vom Bärental zum Greifenklau über eine reichswissenschaftliche Studie des Reichsgenetikamtes in Königsberg

Dumm fickt besser – Theophrast Aureol Philipp Paraphrastus vom Bärental zum Greifenklau über eine reichswissenschaftliche Studie des Reichsgenetikamtes in Königsberg

Hier bestätigt sich meine Aussage:

Sie sind klug, erfolgreich im Job – nur im Bett, da klappt’s einfach nicht!

  • 55 Prozent der gut ausgebildeten Karriere-Frauen mit Abitur und Hochschulabschluß haben wenig Lust auf Sex und leiden unter Orgasmusschwierigkeiten.
  • Dagegen sind 70 Prozent der Frauen mit Hauptschulabschluß mit ihrem Sexleben zufrieden.

Das ergab eine Studie mit 1.582 Frauen (zwischen 15 und 44 Jahren) in Kanada.

Deutsch: Prof. Dr. Norbert Trippen bei der Vor...

Prof. Dr. Norbert Trippen bei der Vorstellung seiner reichswissenschaftlichen Studie des Reichsgenetikamts Königsberg des Deutschen Reichs (DEUTSCHER OSTERN) im Beisein von Joseph Kardinal Höffner im Domforum Köln

Dumm fickt besser – Theophrast Aureol Philipp Paraphrastus vom Bärental zum Greifenklau über eine reichswissenschaftliche Studie des Reichsgenetikamtes in Königsberg Weiterlesen

Peter Frühwald und seine Erklärung zur Nichtexistenz der BRD

Bundesrepublik Deutschland

Die Nichtexistenz der Bundesrepublik Deutschland muß immer dokumentiert werden durch Schilda-Streiche

Peter Frühwald und seine Erklärung zur Nichtexistenz der BRD

Erklärung zur Nichtexistenz der BRD

Am 23. Mai 1949 wurde das Grundgesetz für die BRD durch Veröffentlichung im BGBL I S. 1ff „in Kraft gesetzt.“

Dieses „Grundgesetz FÜR“ die Bundesrepublik Deutschland beruht auf dem Genehmigungsschreiben der Militärgouverneure der britischen, französischen und amerikanischen Besatzungszone zum Grundgesetz vom 12. Mai 1949 der Drei Mächte in Form der „Militärregierungen in Deutschland“ – also der Befehlsempfänger der Dreimächte; dieses Genehmigungsschreiben der Militärgouverneure der britischen, französischen und amerikanischen Besatzungszone zum Grundgesetz  vom 12. Mai 1949 enthält bestimmte „Vorbehaltsrechte“, die am 8. Juni 1990 noch einmal bekräftigt worden sind von den Dreimächten. Diese Vorbehaltsrechte wurden auch in diesem Schreiben aus dem Jahre 1990 noch einmal sehr gut in Watte gepackt. Aber im Kern heißt es darin:

La position des Allies, selon laquelle „les liens entre les secteurs occidentaux de Berlin et la Republique federale d’Allemagne seront maintenus et developpes, compte tenu de ce que ces secteurs continuent de ne pas etre un element constitutif de la Republique federale d’Allemagne et de n’etre pas gouvernes par elle„, demeure inchangee.

Die Haltung der Alliierten, lautet daß die Bindungen zwischen den Westsektoren Berlins und der Bundesrepublik Deutschland zwar aufrechterhalten und entwickelt werden.

Dennoch bleibt die Haltung der Alliierten in Zukunft unverändert, daß die Westsektoren Berlins wie bisher kein konstitutiver Teil der Bundesrepublik Deutschland sind und die Westsektoren Berlins auch weiterhin nicht von der oder durch die Bundesrepublik Deutschland regiert werden„.

Diese Haltung der Dreimächte als diejenigen, die die oberste Regierungsgewalt am 5. Juni 1945 hinsichtlich „Deutschlands“ im Alliierten Kontrollgebiet übernommen haben bleibt unverändert.

Die BRD selbst wurde aber erst am 7. September 1949 gegründet.

Dazu steht im Kommentar zum Grundgesetz von Dr. jur. Friedrich Giese

(erschienen im Verlag KOMMENTATOR G.M.B.H, Frankfurt am Main 1949):

S. 5

Das Grundgesetz bedeutet und begründet staatsrechtlich den Vorrang vor allen übrigen Gesetzen…“.

Die Stimme aus MOSKAU, Radio RIA NOWOSTI:

20 Jahre Einheit: Deutschland weiter ohne Friedensvertrag

S. 6

„Es gibt also genau genommen keine Bundesrepublik [Deutschland], sondern nur eine westdeutsche Bundesrepublik in Deutschland.

S. 3

Aber auch die „Rats“-Bezeichnung des Parlamentarischen Rates war treffend. Es entbehrte der beschließenden Kompetenz, war weder befugt, die bundesstaatliche Verfassung in Kraft zu setzen, noch befugt, den nach diesem Grundgesetz verfaßten Bundesstaat ins Leben treten zu lassen. Weiterlesen